Pädagogik

Pädagogik

Wir leben in einer schnelllebigen Zeit, in der es nicht mehr ausreicht sich während der Schulzeit belehren zu lassen. Die Anforderungen an die moderne Arbeitswelt haben sich verändert und deshalb ermöglichen wir unseren Schulabsolventen/Innen, sich bestmöglich und gestärkt durch die selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise bei N.E.O. auf diesen nächsten Lebensabschnitt vorzubereiten.

Die N.E.O. Werkrealschule ist formal gesehen eine Schule wie jede andere auch: Jedes Kind kann in unsere Schule aufgenommen werden, ungeachtet seines kulturellen, religiösen und sozialen Hintergrundes. Die Lehr- und Rahmenpläne des baden-württembergischen Kultusministeriums werden erfüllt.

Viele reformpädagogische Impulse wurden von den öffentlichen Schulen aufgenommen und sind auch in die Rahmenpläne des Landes Baden-Württemberg eingeflossen. Wir finden es wichtig, die reformpädagogischen Ansätze der öffentlichen Schulen mit aufzunehmen, sie konsequent umzusetzen, sie aber noch um folgende Aspekte zu erweitern:

  • die Förderung selbstbestimmten und selbstorganisierten Lernens
  • jahrgangsübergreifendes, altersgemischtes Lernen
  • der Verzicht auf eine Bewertung durch Ziffernnoten zugunsten differenzierter Entwicklungsberichte in mündlicher und schriftlicher Form
  • eine starke Einbeziehung der Eltern in das Schulleben, das auf der Gemeinschaft von Schüler/Innen, Eltern, Pädagoge/Innen und Träger (Elterninitiative) basiert
  • eine starke, fest im Wochenplan verankerte Einbeziehung von Naturerfahrungen
  • ein Schwerpunkt auf der künstlerischen Erziehung in Form zusätzlicher Unterrichtsangebote in den Bereichen Kunst, Musik und Bewegung
  • Förderung und Stärkung der sozialen und emotionalen Kompetenz hinsichtlich der Erhaltung und des Ausbaus eines zufriedenen und vertrauensvollen Selbstbildes
  • Inklusion und Integration sehen wir durch das individuelle und selbstständige Lernen bei N.E.O als selbstverständlich an und arbeiten hier mit kompetenten Partnern